27
Dez

Berufsrisiko Heller Hautkrebs: So kann man sich schützen

categories Allgemein, Dermatologie, Haut    

Mit etwa 200.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist der Helle Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland.  Gerade für Menschen, die neben der Sonnenstrahlung in ihrer Freizeit auch beruflich an der frischen Luft tätig sind, besteht ein deutlich erhöhtes Risiko, an Hellem Hautkrebs zu erkranken. Für Betroffene gibt es nun gute Nachrichten: Ab Januar 2015 kann der Helle Hautkrebs offiziell als Berufskrankheit anerkannt werden. Gleichzeitig rücken auch die Themen Arbeitsschutz und Prävention verstärkt in den Fokus: Menschen, die berufsbedingt einer erhöhten UV-Strahlung ausgesetzt sind, sollten sich durch entsprechende Kleidung, spezielle Sonnenschutzprodukte (z.B. Actinica® Lotion) und Vorsorgeuntersuchungen vorbeugend schützen. Read more

26
Dez

IQWiG-Bewertung von EYLEA ® in der Indikation diabetisches Makulaödem

categories Augen, Makula-Degeneration, Ophtalmologie    

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat im Rahmen des Verfahrens zur frühen Nutzenbewertung gemäß Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) überprüft, ob EYLEA® (Aflibercept) bei einer Visusbeeinträchtigung aufgrund eines diabetischen Makulaödems (DMÖ) einen Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie zugesprochen bekommen sollte. Dabei kam das IQWiG in seinem am 15. Dezember 2014 veröffentlichten Bericht zu dem Schluss, dass sich aus dem von Bayer HealthCare Deutschland eingereichten Dossier ein solcher Zusatznutzen nicht belegen lassen. Read more

26
Dez

Brustkrebs: Neuer Ratgeber zur Brustrekonstruktion

categories Frauen, Krebs, Tumore    


Über 70.000 Frauen erkranken in Deutschland Jahr für Jahr an Brustkrebs. Eine der Standardsäulen in der Brustkrebstherapie ist die operative Entfernung des Tumors. Dabei verliert etwa ein Drittel der Betroffenen eine oder beide Brüste. Dieser Verlust stellt für viele Frauen das größte Trauma der Erkrankung dar. Während sowohl die Chemo-, als auch die Strahlen- und Antihormontherapie zeitlich begrenzt sind, verändert die Brustamputation das Körperbild nachhaltig. Da diese körperliche Veränderung oftmals mit gravierenden psychischen Belastungen einhergeht, ist eine Wiederherstellung der Brust für viele Brustkrebspatientinnen ein wichtiger Schritt in der Krankheitsbewältigung.
Read more

24
Dez

Darmbakterien machen Ex-Raucher dick

categories Allgemein, Bücher, Magen-Darm    

Traditionell ist der Jahreswechsel die Zeit guter Vorsätze. „Ein paar Kilo weniger“ und „Schluss mit dem Rauchen“ führen regelmäßig die Hitliste der guten Neujahrsabsichten an. Doch beides gleichzeitig zu schaffen, ist schwer. Tatsächlich nehmen rund 80 Prozent der Exraucher im Laufe der nächsten Monate durchschnittlich vier bis fünf Kilo zu – selbst wenn sie die Kalorienzufuhr beibehalten oder sogar etwas reduzieren. Read more

19
Dez

Ähnliche Marktsituation in Deutschland und USA: In der Behandlung von HIV mit Abacavir haben Wirkstoffkombinationen einen sehr hohen Stellenwert

categories Aids, Hepatitis    

Die aktuellen Umsätze auf dem Apothekenmarkt zeigen den hohen Stellenwert des Wirkstoffes Abacavir bei der Behandlung von HIV-Patienten: Während der Umsatz der Pharmaunternehmen für die Produkte mit diesem Wirkstoff in 2013 noch bei 46,7 Millionen Euro lag, wurde dieser Wert in den ersten zehn Monaten von 2014 mit 48,3 Millionen bereits deutlich überschritten. Auffällig ist vor allem der Anstieg der Wirkstoffkombinationen. Read more

19
Dez

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Mehr Zeit für Familie und Freunde

categories Allgemein    

 

Bonn – Ein Großteil der Deutschen nimmt sich jedes Jahr aufs Neue vor, mehr Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen – und dies unabhängig von Familienstatus oder Wohnsituation. Dieser Wunsch nach Zeit für die Familie ist gewiss auch darauf zurückzuführen, dass mittlerweile mehr als ein Drittel der Haushalte in Deutschland Singlehaushalte sind und mehr Menschen denn je alleine wohnen (Statistisches Bundesamt, 28. Mai 2014). Read more

19
Dez

3 neue Studien von Kantar Health: Hausärzte, Diabetologen und Kardiologen gaben ihr Votum zum Image der Pharmaindustrie in Deutschland – Teil 1: Diabetologen

categories Allgemein, Blut, Diabetes    
Kantar Health führt in regelmäßigen Abständen Gemeinschaftsstudien zum Image pharmazeutischer Unternehmen bei Hausärzten und Spezialisten durch. In der aktuellen Studie von 2014 haben 80 niedergelassene Diabetologen 10 Unternehmen beurteilt, die im Bereich der Behandlung des Diabetes in Deutschland besonders aktiv sind. Die Feldarbeit fand im Oktober 2014 statt. Die Studie wurde erstmalig in 2013 durchgeführt. Read more

19
Dez

Hausärzte, Diabetologen und Kardiologen gaben ihr Votum zum Image der Pharmaindustrie in Deutschland – Teil 2: Kardiologen

categories Allgemein, Frauen, Herz, Koronarsystem, Männer, Rund ums Kind    

Kantar Health führt in regelmäßigen Abständen Gemeinschaftsstudien zum Image pharmazeutischer Unternehmen bei Hausärzten und Spezialisten durch. In der aktuellen Studie von 2014 haben 50 niedergelassene Kardiologen 13 Unternehmen beurteilt, die im Bereich Kardiologie in Deutschland besonders aktiv sind. Die Feldarbeit fand im September 2014 statt. Die Studie wurde erstmalig in 2013 durchgeführt. Read more

10
Dez

Tattoo-Entfernung: Lasertherapie lässt Jugendsünden verschwinden

categories Allgemein, Frauen, Haut, Männer    

Bayer-HealthCare-Deutschland-Bepanthen®-Wund-und-Heilsalbe

Spiralförmige Muster nach Vorbild der Maori-Indianer, Blumen, Federn oder der klassische Anker – Tattoos liegen voll im Trend. Die Hautmalereien sind nicht mehr nur Schmuck von Matrosen. Schätzungen zufolge ist mittlerweile jeder Fünfte tätowiert. Doch nicht immer sind die Verschönerungen ein Leben lang erwünscht. Vor allem Frauen im Alter zwischen 25 und 50 fühlen sich nach einigen Jahren nicht mehr wohl und lassen sich die Bilder entfernen. Read more

9
Dez

Rote Karte für rote Haut – mit ROSICED® Creme

categories Dermatologie, Frauen, Haut, Männer    

Produktfoto

Hat der Hautarzt eine Rosacea im Stadium I oder höher diagnostiziert, reichen frei verkäufliche Präparate aus der Apotheke nicht mehr aus. Stattdessen kommen jetzt entzündungshemmende Cremes zum Einsatz. Insbesondere der Wirkstoff Metronidazol zeigt in der Behandlung von Rosacea hervorragende Erfolge: Die einzigartige Galenik von ROSICED® setzt Metronidazol besonders effektiv und verträglich an den Talgdrüsen frei und verringert damit die Symptomatik. Read more

Next Page →