11
Nov

Rote Karte für rote Haut – mit ROSICED® Creme

categories Allgemein, Apotheke, Dermatologie   11. November 2016    
pfros01-01mHat der Hautarzt eine Rosacea im Stadium I oder höher diagnostiziert, reichen frei verkäufliche Präparate aus der Apotheke nicht mehr aus. Stattdessen kommen jetzt entzündungshemmende Cremes zum Einsatz. Insbesondere der Wirkstoff Metronidazol zeigt in der Behandlung von Rosacea hervorragende Erfolge: Die einzigartige Galenik von ROSICED® setzt Metronidazol besonders effektiv und verträglich an den Talgdrüsen frei und verringert damit die Symptomatik.


Hintergrund
Rosacea (auch als Gesichtsrose oder Rosen- bzw. Kupferfinne bezeichnet) ist eine langwierige Erkrankung von Bindehaut, Gefäßen und Talgdrüsen des Gesichts. Anders als Akne beginnt Rosacea meist nach dem 30. Lebensjahr. In Nordeuropa sind 2-5 % der Erwachsenen von dieser entzündlichen, häufig erblich erworbenen Hautkrankheit betroffen. Auslöser sind oftmals Stress, aber auch Klimaanlagen, trockene Heizungsluft, Kosmetika oder starke Sonneneinstrahlung. Klinisches Bild
Rosacea ist für viele Betroffene eine psychisch belastende Erkrankung. Sie beginnt mit flächigen Rötungen der Wangen (Erytheme) und der Nasenflügel, es folgen kleine Entzündungen, Eiterbläschen, Knötchen und Pusteln. Vielfach sind geweitete rote Äderchen sichtbar (Teleangiektasien). In Spätstadien der Rosacea ist häufig die Nase betroffen bis hin zu einer Knollennase (Rhinophym). Typisch ist der schubweise Verlauf: Phasen von leicht unreiner Haut wechseln sich ab mit pusteligem Befall.

Topisches Metronidazol bewährt in der Rosacea-Therapie

Die genauen Krankheitsursachen sind noch Gegenstand der medizinischen Forschung. Fest steht jedoch, dass Rosacea sehr häufig mit einer bakteriellen Infektion der Talgdrüsen einher geht. Auf antibiotische Wirkstoffe spricht die Erkrankung in der Regel gut an. Das antibakteriell wirksame Metronidazol ist ein Standardwirkstoff in der Rosacea-Therapie. Zahlreiche klinische Studien dokumentieren die Wirksamkeit der topischen Anwendung von Metronidazol. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitssystem (IQWIG) klassifiziert die Rosacea-Therapie mit Metronidazol daher als „evidenzbasiert“.

Eine Anwendungszeit von 12 Wochen, wie bei bisherigen Hautcremes und Gelen erforderlich, scheint vielen Patienten allerdings zu lange zu dauern. Darunter litt bisher häufig die Patienten-Compliance und als Folge der Behandlungserfolg.

ROSICED® Creme
Pierre Fabre Dermo-Kosmetik ist eines der führenden Forschungslabore für Dermatologika und Kosmetika und hatte sich zum Ziel gesetzt, eine Metronidazol-Galenik zu entwickeln, die kürzere Therapiedauern ermöglicht: ROSICED® Creme (7,5 mg Metronidazol / g Creme) bringt sowohl für Ärzte als auch für Patienten Vorteile in der Behandlung der Rosacea.

Das rezeptpflichtige Präparat ist keine Creme oder Emulsion im üblichen Sinne, sondern eine Suspension aus Monoglycerid-Kristallen in Wasser. Diese Flüssigkristalltechnologie ist unter dem Namen Crystalip® patentiert worden. Zwischen diesen Monoglyceridkristall-Schichten ist der Wirkstoff Metronidazol eingebettet. Die einzigartige Galenik ist darauf optimiert, Metronidazol effektiv und gut verträglich an den Talgdrüsen der Haut freizusetzen. Bei Zimmertemperatur liegt in ROSICED® Creme eine multilamellare Struktur aus vielen Lipid-Doppelschichten vor. Dazwischen befindet sich gleichmäßig verteilt Metronidazol. Anwendung: Die Creme sollte zweimal am Tag dünn aufgetragen werden.

Wenige Inhaltsstoffe, hohe Penetration

Das Besondere an ROSICED® Creme: Beim Auftragen auf die Haut erwärmt sich die Creme. Dabei schmelzen die Doppellipidschichten, beschleunigen die Hautpenetration von Metronidazol und setzen es schließlich frei. Da die Monoglyceride in Crystalip® eine konservierende Wirkung besitzen, kann in ROSICED® Creme auf ein Konservierungsmittel verzichtet werden.

Die Eigenschaften von ROSICED® Creme aufgrund der Crystalip®-Technologie sind:
• Hohe Wirksamkeit: verbesserte Metronidazolpassage in die Haut
• Sehr gute Verträglichkeit: ROSICED® ist frei von Konservierungsmitteln
• Der pH-Wert von ROSICED® liegt bei 5,0 bis 6,0 im leicht sauren Bereich und harmo-niert mit dem natürlichen Säuremantel der Haut
• Optimierte Haltbarkeit des Wirkstoffs Metronidazol
• Praktischer Nutzen der Galenik ist, dass die Patienten ROSICED® deutlich unter 12 Wochen anzuwenden brauchen. Die empfohlene Anwendungsdauer beträgt 6 Wochen. Hautreizungen durch Konservierungsmittel sind nicht zu befürchten. Die Creme sollte 2 Mal am Tag dünn aufgetragen werden.

ROSICED®-Studie mit 1041 Patienten dokumentiert Therapieerfolge
Niedergelassene Dermatologen dokumentierten in einer offenen Studie der Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH den Behandlungserfolg von ROSICED® an insgesamt 1041 Patienten mit meist mittelstark ausgeprägter Rosacea. Im Schnitt war die Krankheit seit knapp 6 Jahren diagnostiziert, es nahmen jedoch auch viele neudiagnostizierte Patienten teil.

Die Studienergebnisse bestätigen und ergänzen die positiven Erfahrungen mit Metronidazol in der Rosacea-Therapie bei neu eingestellten und umgestellten Patienten. Die durchschnittliche Intensität der Rosacea-Erkrankung, gebildet aus den abgefragten Symptomen Erythem, Teleangiektasien sowie Papeln und Pusteln betrug anfänglich 5,1 (Summenscore). Nach durchschnittlich 43,6 Therapietagen hatte sich die Symptomatik deutlich verbessert. Die ROSICED® -Therapie verringerte die Symptomatik um 45 % auf 2,8. Sehr stark (um ungefähr 67 %) verringerte sich die Symptomatik bei Papeln und Pusteln, die von den Patienten kosmetisch als besonders störend empfunden werden. Bei Patienten mit Augenbeteiligung verringerte sich deren Intensität sogar um 79 %.

Darüber hinaus zeigt die Studie, dass die galenische Formulierung von ROSICED® Creme gut verträglich und sicher ist. 994 Ärzte (96,5 %) schätzten die Verträglichkeit von ROSICED® Creme als „sehr gut“ oder „gut“ ein; 979 Patienten (94,8 %) urteilten mit „sehr gut“ oder „gut“.
Nebenwirkungen (vereinzelt „Brennen“) waren selten (0,1 %) und in keinem Fall ernsthafter oder allergischer Natur.

Fazit
ROSICED® hat den Praxistest bei niedergelassenen Dermatologen und 1041 Rosacea-Patienten erfolgreich bestanden. Die innovative Crystalip® Galenik sorgt für hohe Wirksamkeit und kürzere Therapiedauer (6 statt 12 Wochen). ROSICED® Creme ist das einzige Metronidazol-haltige Hautpräparat ohne Konservierungsmittel für die Rosacea-Therapie.

Ein rundes, dermatologisches Therapiekonzept

Über die rein medikamentöse Behandlung hinaus wünschen und benötigen die meisten Patienten auch eine geeignete Begleitpflege, um sich und ihre Pathologie rundum versorgt zu wissen. Pierre Fabre Dermo-Kosmetik ermöglicht mit der an die empfindliche Rosacea-Haut angepassten Begleitpflege von Avène genau diese Rundumversorgung: Das beruhigende, reizlindernde und entzündungshemmende Thermalwasserspray, die Produkte der Pflegelinie Antirougeurs, der für Rosacea-Patienten sehr wichtige Sonnenschutz sowie das dermatologische Make-up von Couvrance können ergänzend zu ROSICED® und/oder im Anschluss an die Therapie mit ROSICED® angewendet werden.

ROSICED® 7,5 mg/ g Creme 30 g (N2) PZN: 03567463 nur 16,65 €
ROSICED® 7,5 mg/ g Creme 2×30 g (N3)
 PZN: 07023441
nur 22,99 €

ROSICED® ist rezeptpflichtig.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen