12
Dez

Warum es bei Gicht so wichtig ist, den Harnsäure‐Spiegel dauerhaft zu senken

categories Allgemein, Rheuma    

Gicht‐Patienten wird dringend empfohlen, ihre erhöhten Harnsäurespiegel dauerhaft unter einen Wert von 6 mg/dl zu senken und diesen Zielwert auch konsequent einzuhalten. „Das ist physikalisch bedingt: Nur bei einer Absenkung unter 6 mg/dl wird das Löslichkeitsprodukt von Harnsäurekristallen unterschritten – bei darüber liegenden Werten kann die Harnsäure hingegen leicht auskristallisieren und dann zu schmerzhaften Ablagerungen und Schwellungen in den Gelenken führen“, erläutert Prof. Dr. Klaus Krüger vom wissenschaftlichen Beirat des Berufsverbands Deutscher Rheumatologen (BDRh) und praktizierender Rheumatologe im Münchener Praxiszentrum St. Bonifatius. „Wenn dieser Zielwert nicht erreicht wird, drohen nicht nur immer wiederkehrende Gichtanfälle, sondern auch weitere Folgeerkrankungen, die die Lebensqualität der Patienten erheblich beeinträchtigen. Demgegenüber lässt sich ein Absenken der Harnsäurespiegel oft allein schon durch eine Ernährungsumstellung (weniger Fleisch, weitgehender Verzicht auf Alkohol und puriname Nahrungsmittel) erreichen, ansonsten stehen auch verschiedene Medikamente zur Verfügung.“
Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen